(Auszug aus den AGB (§15))


(1) Die vom Auftraggeber aufgrund des Geschäftsvorfalls erhaltenen Auftragsdaten (Rechnungsempfänger, Lieferanschrift, Versandart, Zahlungsweg u. dgl.) werden ausschließlich zur Bearbeitung im Hause des Auftragnehmers gespeichert und archiviert.

Hinweis:
Eine Ausnahme von dieser Regelung tritt nur beim Ausfüllen des Bestellformulars bzw. Kontaktformulars auf. Die vom Auftraggeber dort eingegebenen Daten werden zur Verwertung und Aufbereitung an einen externen dritten Anbieter übermittelt. Eine Speicherung der Daten erfolgt auf den Servern des externen Anbieters nur als Sicherung, um eventuelle serverseitige Systemfehler und Übertragungsfehler beheben zu können. Die Daten werden vom externen Anbieter an den Auftragnehmer übermittelt. Eine anderweitige Verwertung der Daten erfolgt nicht. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers gegen diesen externen Anbieter, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen.

(2) Alle vom Auftraggeber eingebrachten oder übersandten Sachen, insbesondere Vorlagen, Daten (dazu zählen insbesondere Bilder und Fotografien), werden nur nach schriftlicher Vereinbarung über den Zeitpunkt der Übergabe des Endproduktes hinaus archiviert.

(3) Daten auf CD/DVD oder anderen Datenträgern, sowie weitere Auftragsunterlagen können nicht zurück gesendet werden, außer dies wird schriftlich geregelt und gesondert Vergütet (Versandkosten).

(4) Hinweis:
Der Auftraggeber nimmt davon Kenntnis, dass der Auftragnehmer Daten aus dem Vertragsverhältnis (nach § 28 Bundesdatenschutzgesetz) zum Zwecke der Datenverarbeitung speichert und sich das Recht vorbehält, die Daten, soweit für die Vertragserfüllung erforderlich, Dritten (z. B. Paketdiensten, Versicherung, Inkassounternehmen) zu übermitteln.